Interview mit Igor Dolgatschew und Dennis Grabosch

Foto: Jovan Evermann Interview: RTL

 

Alte Liebe rostet nicht! Die Liebe zwischen Deniz (Igor Dolgatschew) und Roman (Dennis Grabosch) flammt erneut auf. Während im ersten Teil der Geschichte von Roman und Deniz, ganz klar Deniz' Coming out und Homosexualität das Leitthema war - geht es in der Weiterführung der Romanze viel mehr um das Thema Vertrauen und das sich bewusst in eine Beziehung begeben, mit jemandem zu dem man sich zwar hingezogen fühlt, von dem man jedoch zuvor enttäuscht wurde.


Die Liebesgeschichte von Roman und Deniz wurde 2007 von den Zuschauern sehr positiv aufgenommen. Viele Fans haben nach dem Ende der damaligen kurzen Beziehung in Internetforen und durch Briefe für eine Weiterführung der Beziehung plädiert. Was hat letztendlich den Ausschlag für das Liebescomeback gegeben?
Igor: Das stimmt. Wir wurden mit Briefen und Postkarten überschüttet. Wir haben auch alle gelesen und jeder hat diese Fan-Aktion mitbekommen. Aber im Grunde haben die Autoren der Serie allein entschieden, die Liebe von Deniz und Roman wieder aufleben zu lassen.

Dennis: Ich setze mich gern mit den Reaktionen unserer Fans im Internet auseinander. Es ist bewundernswert, wie sich die Fans in den Foren inhaltlich mit der Serie auseinander setzen. Viele Fans wollten damals das abrupte Ende der Beziehung von Roman und Deniz nicht akzeptieren. Es war auch schwer, für alle. Aber jetzt sehen wir, dass es Teil eines großen Kreises war, der sich nun schließt, und darüber sind wir sehr glücklich.

Wird die Liebe von Roman und Deniz diesmal von längerer Dauer zu sein?
Igor: Eine kurze Affäre wird es definitiv nicht. Deniz ist nun endlich erwachsen geworden und hat sich entschieden. Und es ist echte Liebe mit im Spiel.

Dennis: Wenn du unter den falschen Vorraussetzungen eine Partnerschaft eingehst, in der das Kräfteverhältnis nicht gleich gewichtet ist und keine Kommunikation stattfindet, kommt es zwangsläufig zur Trennung. Und das ist auch für beide Partner vermutlich das Beste. Aber wenn man den nötigen Abstand voneinander hatte und, nachdem beide Partner sich weiterentwickelt haben, unter neuen Vorraussetzungen aufeinander trifft und aus seinen Fehlern gelernt hat, sollte eigentlich nichts dagegen sprechen, es nochmal zu versuchen?! Während im ersten Teil der Geschichte von Roman ganz klar Deniz’ Coming out und Homosexualität das Leitthema war, geht es in der Weiterführung der Romanze viel mehr um das Thema Vertrauen und das sich bewusst in eine Beziehung begeben, mit jemandem zu dem man sich zwar hingezogen fühlt, von dem man jedoch zuvor enttäuscht wurde. Anders als beim ersten Mal finden die beiden sich nicht plötzlich in einer Beziehung, sondern müssen sich erstmal erneut kennenlernen und herausfinden, ob sie bereit sind sich nochmals aufeinander einzulassen. Dadurch hat die Geschichte eine universelle und nicht rein homosexuelle Problematik, mit der sie sich auseinandersetzt.  

Wie findet ihr persönlich das Liebescomeback von Roman und Deniz?
Dennis: Als ich davon hörte, dachte ich zuerst, ich kann das nicht alles noch einmal mitmachen. Als ich dann jedoch mit den Autoren sprach, die für die Story verantwortlich sind, war ich sofort fasziniert und habe unsere einmalige Chance erkannt.

Igor: Ich hab zu Dennis gesagt, jetzt können wir endlich zu Ende bringen, was wir vor eineinhalb Jahren unvollendet ließen. Zwischendurch waren Roman und Deniz ja noch nicht einmal mehr Freunde. Und nun haben wir diese großartige Chance, und ich bin sehr stolz darauf.  

Wie versteht ihr beiden euch privat?
Igor: Wir sind nicht nur gute Kollegen sondern auch Freunde und unternehmen viel gemeinsam und mit unseren Partnern. Wir kennen uns ja nun schon ein paar Jahre, sind uns mittlerweile sehr vertraut und haben keinerlei Berührungsängste mehr. Das macht es für mich einfacher, die Liebesgeschichte von Roman und Deniz glaubhaft zu spielen.

Dennis: Für mich ist es trotzdem nicht einfacher, mit Igor ein Liebespaar zu spielen (lacht). Es gibt nur wenige Menschen, die ich körperlich so nah an mich heranlassen kann wie Igor. Aus irgendeinem Grund passt das bei uns einfach perfekt und das hilft.

 zurück