Madlen Kaniuth über ihre Rolle in "Tanzmariechen XXL"

Foto&Interview: alleswaszaehlt-fanclub.com

 

Am 20.9.2012 hatte das Theaterstück "Tanzmariechen XXL" im Millowitsch Theater in Köln Premiere in dem Madlen Kaniuth die Rolle der Annemie übernommen hat.  Im Interview erzählt euch Madlen ein wenig über das Stück und die Arbeit am Theater im Vergleich zu der Arbeit vor der Kamera.


Madlen, du spielst in dem neuen Stück „Tanzmariechen XXL“ des Millowitsch Theater mit. Worum geht es in dem Stück und welche Rolle spielst du?
Es ist ein typischer Millowitsch-Schwank mit sehr vielen Verwirrungen und Verwechslungen. Das Stück hat ein sehr hohes Tempo und ist wirklich witzig. Das gesamte Stück zu beschreiben würde mindestens eine Seite in Anspruch nehmen ... Lieber selber anschauen ;-) Ich spiele die Rolle der Annemie, ein Mädchen aus der Eifel, das sehr, sehr naiv ist. Sie hält ihren Freund für einen Hotelbesitzer (er ist aber nur der Nachtportier) und möchte unbedingt seine Mutti kennenlernen, bevor sie mit ihm....;-) Da er aber keine Mutti präsentieren kann, springt sein Chef (der eigentliche Hotelbesitzer, gespielt von Peter Millowitsch) als seine Mutti ein ...

Wie kann man sich die Probenarbeit vorstellen und wie hast du sie mit deiner Arbeit bei „Alles was zählt“ unter einen Hut bekommen?
Die Probenarbeit war sehr präzise und intensiv. Wir hatten ca. 5 Wochen Proben. Das Timing so eines Stückes ist wirklich sehr genau. Jede Geste und Bewegung, sowie auch die Art und Weise wie die Dialoge gesprochen werden sollen, wird gemeinsam erarbeitet und festgelegt, damit dann jede Vorstellung identisch gespielt werden kann. Das ist ja sehr wichtig, wenn man fast jeden Abend spielt. Mit „Alles was zählt“ konnte ich das prima verbinden, weil das Theater netter Weise Rücksicht auf meine Drehzeiten genommen hat und ich nicht zur Probe kommen musste, wenn ich drehe. Es wurden dann die Szenen geprobt, in denen ich nicht auf der Bühne bin. In der Endphase der Proben habe ich bei „AWZ“ dann ein paar Tage Urlaub genommen. Mittlerweile sind die Proben ja abgeschlossen und das Stück läuft bereits. Jetzt passt es prima zusammen, denn tagsüber wird gedreht und abends Theater gespielt :-) Und da ich ja auch nicht jeden Tag drehe, funktioniert das auch kräftemäßig ganz gut :-)

Was reizt dich an der „Theaterarbeit“ und was zeichnet sie für dich als Schauspielerin aus?
Die Theaterarbeit ist eine ganz andere als die Arbeit vor der Kamera. Nicht nur weil das Publikum live vor Dir sitzt und ein direktes Feedback gibt. In dem Fall von „Tanzmariechen XXL“ durch sehr viele Lacher zwischendurch ... Da weiß man immer genau, ob die Pointe saß oder nicht ;-) und natürlich zeigt es auch der Applaus am Schluss oder manchmal auch zwischendurch :-) Aber auch was die Art des Spielens angeht und die Benutzung der Stimme ist beim Theater alles ganz anders. Und ein Schwank hat noch mal eigene Gesetze im Vergleich zu anderen Theatergenres. Außerdem steht man jeden Abend wieder auf der Bühne und muss sich erneut beweisen ... Beim Fernsehen drehst Du Deine Szene (meist aus verschiedenen Einstellungen) und wenn sie im Kasten ist, kannst Du den Text wieder vergessen ... ;-) Die Konzentration muss aber beim Theater wie auch beim Fernsehen auf den Punkt sein, da man natürlich keine Fehler machen möchte. Die Proben sind am Theater sehr viel intensiver und genauer als bei der Fernseharbeit. Ich finde aber Fernsehen sowie auch Theaterarbeit sehr reizvoll. Gerade weil es so unterschiedlich ist und ich bin sehr dankbar, dass ich beides machen darf. So toll es ist, auf der Bühne zu stehen, so toll ist aber auch die Arbeit vor der Kamera, weil man dort mit ganz kleinen Gesten, leiser Stimme oder nur mit den Augen so viel spielen kann, was die Kamera einfängt, was im Theater nicht möglich wäre ...

Wann und wie lange können dich die Zuschauer noch auf der Theaterbühne erleben?
Ich spiele „Tanzmariechen XXL“ noch bis Ende Dezember. Wir spielen täglich, außer Montag/Dienstag.
Mittwoch-Freitag jeweils 20Uhr
Samstag 17 Uhr + 20 Uhr
Sonntag 17 Uhr
Würde mich freuen, wenn auch mal einige AWZ Fans vorbei schauen.



Als kleinen Vorgeschmack auf das Stück hat Madlen uns für euch ein Foto aus der Maske zur Verfügung gestellt!

 zurück