Maria Wedig spielte Julietta von Altenburg
Maria Wedig wurde am 14. Februar 1984 in Potsdam-Babelsberg geboren und hat schon früh ihre Leidenschaft zur Schauspielerei erkannt. Mit einem Schauspielstudium auf der Berliner Schauspielschule Charlottenburg hat sie diese konsequent weiterentwickelt. Ihre allererste kleine Rolle spielte sie 2002 in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, ihre erste Hauptrolle hat sie jetzt in „Alles was zählt“. Bei "Alles was zählt" stieg sie 2009 aus, weil sie schwanger war. Danach kehrte sie nicht mehr in die Soap zurück sondern machte 2 Jahre Babypause bis sie 2011 die Hauptrolle in der Sat1-Telenovela "Anna und die Liebe" als Nina Hinze übernahm.
Julietta von Altenburg
Juli ist die Nichte von Simone und Richard Steinkamp und macht ein Praktikum im Steinkampzentrum. Dabei verliebt sie sich unsterblich in den Zentrumsarzt Oliver Sommer und würde ihn am liebsten nie wieder gehen lassen. Mit Dianas Hilfe macht die tollpatschige Juli auch erste Schritte auf dem Eis. Doch ihr Vater Constantin macht Juli das Leben schwer, er ist strikt gegen das Eislaufen und noch strikter gegen die Beziehung mit Oliver. Doch am Ende siegt die Liebe - zumindest für kurze Zeit, denn als Julis Vater ins Koma fällt überschreibt er Juli die Bank. Obwohl Juli die Leitung nicht will, muss sie sie annehmen, da die Bank sonst an Simone fallen würde. Juli verliert am Ende sowohl den Kampf gegen die mächtigen Kreise, die auf die Bank einwirken, den Kampf gegen ihre Tante und auch den Kampf um ihre Liebe. Sie kehrt Essen den Rücken und reist in die USA.
Eine Auswahl von Berichten, Interviews & Co mit Maria
Maria Wedig
April 2008
 
Babyglück bei AWZ
mit Maria und Juliette
April 2009

    

 zurück