Ulrike Röseberg spielte Annette Bergman
Ulrike Röseberg wurde am 15. Oktober 1978 in Berlin geboren. Nach dem Abitur 1998 studierte sie von 1999 bis 2003 Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam Babelsberg und machte ihren Abschluss mit Diplom. Außerdem erhielt sie eine musikalische Ausbildung auf den Instrumenten Klavier und Cello. Sie sammelte praktische Erfahrungen in mehreren Orchestern und im Bereich der Kammermusik in einem Streichquartett, mit dem sie bei „Jugend musiziert“ einen Preis gewann. Ulrike Rösebergs schauspielerische Wurzeln liegen im Theater. So spielte sie nach ihrem Festengagement am Salzburger Landestheater zuletzt u. a. in „Die Möwe“ und „Electronic City“ in Bregenz sowie in „Drei Musketiere“ an der Klosterruine Boitzenburg.

2008 stand Ulrike während der Freilichtspiele in Schwäbisch-Hall in der Titelrolle des Stückes "Die Geierwally" auf der Bühne. 2012 verlies sie nach fast 6 Jahren "Alles was zählt", um sich beruflich weiterentwickeln zu können.

Offizielle Facebookseite    Offizielle Homepage    

Annette Bergmann
Annette war die gute Seele der Siedlung. Ihr gehörte die Pommes-Schranke und mit Ingo bildete sie das Traumpaar schlechthin. Doch leider fand ihr Leben ein jähes Ende: Sie wurde überfahren und starb in Ingos Armen.
Eine Auswahl von Berichten, Interviews & Co mit Ulrike
Ulrike Röseberg
März 2008
 
Ulrike Röseberg
über ihr Engagement als "Geierwally"
Juni 2009

    

 
Ulrike Röseberg
verlässt "AWZ"
Mai 2012

   

 
Ulrike Röseberg
Ulrike über ihren Ausstieg

Mai 2012

    

 zurück