Andreas Hofer spielt David M. Degen
Andreas Hofer wurde am 19. Mai 1962 in Osnabrück geboren. Mit 13 Jahren fasste er den Entschluss, Kinderarzt zu werden. Über Studienzeiten in Medizin, Kunstgeschichte und Filmwissenschaften kam er zur Schauspielerei, die ihn auch nach Berlin führte, wo Andreas Hofer mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebt. Die beiden Rollen, die ihm in seiner Schauspielkarriere bisher am meisten bedeuteten, sind Oskar Castellhoff in der Telenovela "Alisa – Folge deinem Herzen" sowie in der Nachfolgeserie "Hanna – Folge deinem Herzen", und Markus Lemke in der mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Serie "Türkisch für Anfänger". Bei "Alles was zählt" spielt er nun den Choreografen David M. Degen.
David M. Degen
David ist der künstlerische Leiter der neuen Steinkamp Dance Factory. Das Tanzen war und ist sein Leben. Die Wunde, nach einem Unfall selbst nicht mehr tanzen zu können, scheint verheilt, und so ist David sehr von sich und seinem Können als Choreograph überzeugt. Seine Tanzshows gelten als publikumsnah und erfolgreich, als Regisseur hat er den Ruf, von seinen Tänzern alles zu fordern, aber gleichzeitig auch mitreißend zu sein. Das Angebot der Steinkamps, gemeinsam eine Tanz-Akademie mit festem Show-Ensemble aufzubauen, ist für David vor allem deshalb reizvoll, weil er zum ersten Mal in seinem Leben eine Gruppe von Tänzern ganz nach seinen Vorstellungen zusammenstellen und formen kann, und einen lukrativen Job kann er auch gut gebrauchen. Von Simone Steinkamp ist David fasziniert: diese Frau kann ihm tatsächlich das Wasser reichen – und davon gibt es nicht viele. Auf Anhieb entwickelt sich zwischen beiden eine frotzelnde Hassliebe, mit später durchaus erotischem Unterton. Sein Verhältnis zu Jennifer Steinkamp ist aber auch nicht ohne Spannung: Es knistert gleich beim ersten Zusammentreffen – der Beginn einer neuen Dreiecksgeschichte?
Eine Auswahl von Berichten, Interviews & Co mit Andreas
Gründung der SDF
Neue Magie bei "AWZ"
Februar 2013
 
 

    

 
 zurück (Text: RTL-Presse)