Anna-Katharina Fecher spielte Melanie Wendt
Anna-Katharina Fecher wurde am 29. Oktober 1988 in Quthing, Lesoto in Afrika geboren, wuchs dann im Odenwald auf, wo sie 2008 ihr Abitur machte. Im Fernsehen war sie bisher in Rollen in dem Film "Empathie", der Serie "Das Haus Anubis" sowie in einer Gastrolle in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" als Kurzzeit-Freundin von Philip Höfer zu sehen. Jetzt spielt sie ihre erste Hauptrolle in "Alles was zählt" als frühreifer Teenie Melanie Wendt. Im Juli 2012 verlies Katharina die Soap, um ihre Schauspielausbildung in Berlin zu beenden.
Melanie Wendt
Melanie ist gern verführerisch wie ein Vamp, die etwas älter erscheinen will als sie wirklich ist. Sie hat große Ziele, die sie manchmal erst auf „interessanten Wegen“ zu erreichen versucht und damit jede Menge Ärger verursacht. Die vermeintliche Vollwaise (ihre Eltern sind beim Tsunami in Thailand verschollen) träumt von einem anspruchsvollen und bewundernswerten Beruf, hat allerdings keine Lust das Abitur nach zu machen. Sie lügt und täuscht, um zu bekommen, was sie will und macht dabei nicht mal vor ihrer eigenen Schwester Sarah halt, bei der sie eigentlich lebt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte sich Melanie endlich bei Annette und Ingo eingewöhnt. Ihr Leben schien zum ersten Mal nach dem Tod ihrer Eltern einigermaßen in geordneten Bahnen zu verlaufen, doch dann starb Annette bei einem Unfall und Melanie verlor ein zweites Mal ihre Mutter. Zunächst flüchtet sich Melanie in ein Partyleben und als dann auch noch Ingos leibliche Tochter Zoé auftaucht flüchtet Melanie nach Paris für ein Praktikum, dass ihr Jenny Steinkamp besorgt hat.
Eine Auswahl von Berichten, Interviews & Co mit Katharina
Katharina Fecher
über ihren Einstieg bei "AWZ"
August 2011
 
Silvester
in der Tanzfabrik
Dezember 2011

    

 zurück